Bergtouren & Bergwandern

Weihnachtsfeier am Donnerstag, 12.12.2019

Wir laden alle Mitglieder und Aktive der einzelnen Abteilung ganz herzlich ein zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier ein: Wir machen es uns gemütlich…

Ihre Ansprechpartner

Bergwandern ist…

… packendes Abenteuer und stille Entschleunigung. Eroberung und Entdeckung. Bewegung und Begegnung – mit der Natur, mit anderen Menschen und mit uns selbst. Mit jedem Schritt lassen wir den Alltag und seinen Trott hinter uns, fühlen uns freier und verbinden uns ein Stück mehr mit der Natur. Es ist wie ein Zurückkehren: Wir sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen mit einer Klarheit, die uns vielleicht abhanden gekommen ist. Hinter jeder Wegbiegung warten neue erhebende Ausblicke auf uns und dann irgendwann das beflügelnde Gefühl: angekommen zu sein.

Egal ob jung oder schon älter, trainiert oder untrainiert – unsere ausgebildeten DAV-Wanderleiter (von Mitte 30 bis über 75 Jahren) stecken jede/n mit ihrer Begeisterung für die Großartigkeit des Bergwanderns an.

Auf dass sich unser Speicher mit Faszinationen und Bildern auflädt, von denen wir träumen können – bis zum nächsten Mal!

Euer Thomas Krobbach mit allen Wanderleitern

Bergwandern1

Einige interessante Fakten zum Wandern

14
Bergtouren 2019
588
potentielle Alpenvereinshütten
360°
Panoramablick
100%
Gemeinschaftserlebnis

„Wandern ist die Rückeroberung der Erde und auf
dieser Erde kann ruhig auch das beste Bett stehen.“

Siegfried Sterner

Ausblick auf den Sommer 2020

Bei allen Touren ist ein Mindestmaß an Kondition für die angegebenen Gehzeiten Grundvoraussetzung, ebenso Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Die Kosten für die Verpflegung übernimmt jeder Teilnehmer selbst, ebenso die Kosten für evtl. vorgesehene Übernachtungen. Je nach Situation können Gebühren für Parkplatz, Maut, Seilbahn etc. entstehen, diese werden anteilig auf die Teilnehmer umgelegt, ebenso die Fahrtkosten.

Weitergehende Informationen zur Tour sind ausschließlich direkt beim jeweiligen Wanderleiter per Mail oder telefonisch erhältlich.
Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

Mai 2020:
BT20-01
Frühlingstour zu den Hörnern
Ulrich Kohler

Die Hörnergruppe im Oberallgäu sind weich geformte Flyschberge zwischen der Nagelfluhkette und dem Kalkmassiv von Ifen und Gottesacker. Der wohl bekannteste Gipfel dieser Gruppe ist das Riedberger Horn. Nach Westen folgen die Erhebungen von Dreifahnenkopf, Höllritzer Eck und Bleicherhorn. Diese drei Gipfel sind unser Ziel bei dieser Tour. Der Start ist am Parkplatz am Schwabenhof bei 1.070 m NN. Entlang des Rauhbachtobels geht es bergaufwärts zum Sattel zwischen Grauenstein und Dreifahnenkopf. Dann folgen wir der Kammlinie nach Nordwesten und überschreiten dabei den Dreifahnenkopf (1.628 m NN), das Höllritzer Eck und das Bleicherhorn (beide 1.669 m NN). Kurz vor der Oberen Wilhelmine-Alpe steigen wir in die Mulde zur verfallenen Aschalpe ab. Von dort weiter über die Stockalpe, die Waldalpe und Unt. Höllritzer Alpe wieder zurück zum Parkplatz, wo wir dann noch im Schwabenhof einkehren können. Die Wegstrecke beträgt ungefähr 11km, der Aufstieg etwa 730 Höhenmeter. Ich rechne deshalb für die Tour etwa mit 4 bis 5 Stunden reine Gehzeit. Es sind alles leichte Bergwege, da aber im Mai (siehe 2019) noch in den Hochlagen Schneefelder liegen können, sind feste Schuhe ein Muss.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für 750 Hm und ca. 5 Stunden reine Gehzeit
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Kursleiter: Ulrich Kohler
Anmeldeschluss: 07.05.2020

Abfahrt: 07:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str. (es werden Fahrgemeinschaften gegründet)
Teilnahmegebühr:  15, – €

T20-07
Erste Hilfe im Alpinen Gelände
Theorie und Praxis
Stephan Mayer
2 Abende Theorie:
Die Erste Hilfe in Alpinem Gelände stellt den Ersthelfer vor vielfältige Herausforderungen. Die Kameradenhilfe stellt aber einen sehr wichtigen und elementaren Teil der Rettungskette dar. Um den Teilnehmern die nötige Sicherheit im Falle eines Falles zu geben werden in diesem Kurs speziell die Probleme in alpinen Notsituationen aufgegriffen. Eine in Notsituationen entstehende Gruppendynamik wird dabei ebenso berücksichtigt werden, wie der einzelne Ersthelfer. Inhalte der Theorieausbildung:

• Grundlagen (Rettungskette, Notsignale etc.)
• Basismaßnahmen
• Stabile Seitenlage, Helmabnahme
• Herz Lungen  Wiederbelebung
• Versorgung von Wunden und Knochenbrüchen
• Akute Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall)

1 Tag Praxis
Aufbauend auf Teil 1 und 2 wird in diesem Teil die Praktische Umsetzung im Gelände geübt. Die Teilnehmer sollen dabei die notwendige Sicherheit im Umgang mit Verletzten oder erkrankten Kameraden erlangen.

Teilnehmer: max. 15 Personen
Ort: AV-Heim Landsberg (Teil 1 und 2), Teil 3 wird noch bekanntgegeben
Referent: Stephan Mayer (Dozent im Rettungsdienst BRK, Ausbilder, Erste Hilfe und Bergrettung Bergwacht Bayern, Heeresbergführer)

Kursgebühr für beide Theorieteile und Praxisteil: € 30,– (Nichtmitglieder € 40,-)

Teilnehmen

T20-08
Ape@Map – Outdoornavigation mit dem Smartphone
Armin Reich-Gambal

Unterwegs den Weg beim Wanderer, Mountainbiken oder Skitourengehen nicht zu verlieren, ist wichtig. Sehr wichtig. Seit ein paar Jahren haben nun Smartphones ihren Siegeszug angetreten, allen voran und Samsungs Galaxy-Serie. Nachdem das Smartphone schon aus Sicherheitsgründen immer am Berg dabei ist und sich die GPS-Qualität der aktuellen Telefone gewaltig gesteigert. Mit einem GPS-Sender ausgestattet, war es daher nur eine Frage der Zeit, bis Apps erscheinen, die einem das Navigieren unterwegs vereinfachen. Unter anderem die App ape@map. In diesem Workshop wird speziell auf ape@map eingegangen da es mittlerweile zu einem unverzichtbaren Begleiter für Touren geworden ist. Inhalte des Workshops: Bedienung und Suchfunktionen von ape@map Trackaufnahme Navigation Wie finde ich Touren in meiner Nähe Karte am Handy öffnen und Karte am Handy vorladen. Welche Karten stehen zur Verfügung.

Inhalte des Workshops:

• Bedienung und Suchfunktionen von ape@map
• Trackaufnahme & Navigation
• Wie finde ich Touren in meiner Nähe?
• Karte am Handy öffnen & Karte vorladen
• Welche Karten stehen zur Verfügung

Voraussetzung: Anmeldung erforderlich! Kostenlose ape@map Version bereits auf das eigene Smartphone oder Apple iPhone geladen.

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 18:00 – 22:00 Uhr
Kursgebühr: € 15,–

BT20-02
Männer on Tour (Vatertag)
Frank Wipper

Vatertag: es geht gemeinsam mit der Bahn (das Auto bleibt zuhause) nach Immenstadt, wo uns eine herrliche Bergwanderung auf eine urige Hütte bringt. Je nach Wetter (und Schneelage) passen wir die Tour spontan an. Die Tour findet bei jeder Witterung statt.

Voraussetzungen: Kondition für bis zu 6 Stunden Gehzeit, max. 1000hm im Aufstieg
Kursleiter: Frank Wipper
Anmeldeschluss: 15.05.2020
Ausrüstung: Bergschuhe und Wanderausrüstung/Wetterbekleidung für alpines Gelände
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen

Abfahrt: wird noch bekanntgegeben
Teilnahmegebühr: 15,- €

Juni 2020:
BT20-03
Vier Tage auf der Landsberger Hütte
Thomas Krobbach

Die Landsberger Hütte lohnt nicht nur für eine schnelle Brotzeit, sondern auch für einen mehrtägigen Aufenthalt. Nach Aufstieg von Rauth durch das malerische Birkental werden die weiteren Tage genutzt, um die umliegenden Hausgipfel zu erkunden oder Touren in der näheren Umgebung durchzuführen: Hier bietet sich die Leilachspitze oder eine Tour zum malerischen Schrecksee an. Wir entscheiden nach Wetter, Tagesform etc. Und auf der Hütte genießen wir die gute Knödelküche!

Voraussetzungen: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Kondition
Kursleiter: Thomas Krobbach
Anmeldeschluss: 31.05.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung
Teilnehmerzahl: max. 7 Personen
Besprechung: Dienstag, 16.06.2020, 19:00 Uhr im AV-Heim

Abfahrt: wird noch bekannt gegeben
Teilnahmegebühr: 90,- €

Juli 2020:
BT20-04
Ein Sonntagsvergnügen - Naturkundliche Wanderung zum
Wertacher Hörnle
Franz Wiedemann

Bequeme Anreise über Wertach auf die Mautstrasse zur Alpe Schnitzlertal. Dann Aufstieg ca. 350 Hm über grasige Matten, Alpenrosen, Orchideen und Blütenpracht zum Hörnlesee und zum Gipfel
Nach illustrer Pause wieder Abstieg zur Schnitzleralpe. Kaffee und Kuchen erwarten uns, ein runder Tag geht zu Ende.

Voraussetzungen: Trittsicherheit und Kondition für 350 Hm im Aufstieg
Kursleiter: Franz Wiedemann
Anmeldeschluss: 29.06.2020
Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Abfahrt: Treffpunkt 07:45 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Str., Abfahrt 8:00 Uhr, Fahrgemeinschaften werden gebildet
Teilnahmegebühr: 15,- €

BT20-05
Karwendel-Transversale
von Scharnitz zum Achensee
Artur Moser
Von Scharnitz bis zum Achensee (Pertisau) einmal quer von Ost nach West durchs Karwendel in vier Etappen. Die gesamt Tour verläuft auf leicht begehbaren Alm- und Bergwegen (max. Schwierigkeit T2). Die gesamte Gehstrecke beläuft sich auf ca. 50 km, der Höhenunterschied auf ca. 2.500 Hm im Auf- und Abstieg. Die Übernachtung erfolgt in Berghütten (Karwendelhaus, Falkenhütte und Lamsenjochhütte).

Voraussetzungen: Ausdauer für 5-6 Stunden Gehzeit und bis zu 1.000 Hm pro Tag.
Kursleiter: Artur Moser
Anmeldeschluss: 25.06.2020
Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung (Bergschuhe, Trekkingstöcke, etc.), Ausrüstung für mehrtägiges Hüttentrekking
Abfahrt: Bahnhof Kaufering

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Teilnahmegebühr: 98,- € Ohne Übernachtungs- und Fahrtkosten (trägt jeder TN selbst), ggf. Sammelticket für Bus und Bahn, wenn die Anzahl der TN final fest steht

 

BT20-06
Alpine Pflanzenwelt des Wettersteingebirges
Ulrich Kohler

Das Wettersteingebirge ist durch eine Reihe der höchsten Gipfel der bayerischen Alpen, der größten Felswände und einsamsten Kare der bayerischen Alpen ausgezeichnet.
Das Schachengebiet mit dem Frauenalpe stellt in diesem Gebirge ein floristisches, landschaftliches und auch kulturhistorisches Highlight mit dem Schachenschloß und dem über hundert Jahre alten botanischen Garten dar.

Wie 2019 an der Landsberger Hütte biete ich 2020 wieder eine Exkursion für alle Pflanzeninteressierten auf dem Schachenhaus an.
Das Programm: Beginn Freitag Nachmittag (Uhrzeit und Route werden noch angegeben) Aufstieg zum Schachen, Samstag Bergtour zum Fraunalpl und zur Meilerhütte, Sonntag Abstieg.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für mind. 6 Stunden Gehzeit.
Teilnehmerzahl: max. 11 Personen
Kursleiter: Ulrich Kohler
Anmeldeschluss: 01.05.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung

Abfahrt:
wird noch bekannt gegeben
Teilnahmegebühr: 30,- € *

*Kosten für Verpflegung und Übernachtung sind nicht enthalten/werden von den TN selbst getragen. Anfahrt mit dem Privat-PKW (Fahrgemeinschaften).

 

BT20-07
Singles on Tour - Landsberger Hütte
Frank Wipper

Du hast Lust, zusammen mit gleichgesinnten Singles im Alter von 35-55 ein ereignisreiches Wanderwochenende im Tannheimer Tal zu verbringen? Wir steigen gemeinsam am Vilsalpsee vorbei auf zum Rauhhorn, Wandern auf dem Jubiläumsweg Richtung Schrecksee zur Landsberger Hütte, wo wir die Nacht verbringen. Nach einem geselligen Abend in unserer Sektionshütte geht es am nächsten Tag ggf. auf die Lachenspitze und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Voraussetzungen: Kondition für bis zu 7 Stunden Gehzeit, ca. 1200hm im Aufstieg, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen
Kursleiter: Frank Wipper
Anmeldeschluss: 03.07.2020
Ausrüstung: Bergschuhe und Wanderausrüstung für alpines Gelände

Abfahrt: 6:30 Uhr Parkplatz Krankenhaus Landsberg nördl. Teil
Teilnahmegebühr: 40,- €*

zzgl. Übernachtung/Verpflegung auf DAV Hütte

 

BT20-08
Bergwiesen an der Jöchelspitze
Ulrich Kohler

Die Jöchelspitze im Lechtal bei Holzgau ist das Ziel dieser Wanderung. Ihr Reiz liegt in dem wunderbaren Panoramablick und den blumenbunten Bergwiesen an den Gipfelhängen, in denen auch zahlreiche seltene Arten blühen. Die Tour beginnt am Parkplatz in Holzgau auf etwa 1.100 m NN. Anfangs gehen wir entlang der Höhenbachschlucht und steigen dann zur großen Hängebrücke über dieser Schlucht auf. Von dort zieht der Weg über Wiesen und durch den Wald bergwärts. Bis auf ein kurzes, etwas steileres, schmales, ausgesetztes Stück am Gipfelaufstieg ist der Weg einfach zu gehen und auch nur mäßig steil. An der Jöchelspitze mit 2.223 m NN ist der höchste Punkt erreicht. Dann wenden wir uns nach Norden und wandern über das Rothornjoch unter dem Rothorn und dem Ramstallkopf Richtung Mädelejoch. Unterhalb des Mädelejochs biegen wir Richtung Süden und steigen bequem im Höhenbachtal wieder zum Ausgangspunkt zurück. Einkehrmöglichkeiten bestehen hier an der Roßgumpen-Alpe oder im Café Uta, die beide am  Weg liegen.
Die Wegstrecke beträgt 14,6 km und 1.200 Hm, der Abstieg ist dabei knieschonend. Ich rechne mit etwa 6 Stunden reiner Gehzeit.  Es ist ein leichter Bergweg, allerdings teilweise in steilem Grasgelände, festes Schuhwerk etc. und entsprechende Kleidung sind natürlich notwendig.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für 15 km, 1200 H.
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Kursleiter: Ulrich Kohler
Anmeldeschluss: 14.05.2020
Ausrüstung: Bergausrüstung

Abfahrt:
07:00 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Str., LL
Teilnahmegebühr: 15,- €

August 2020:
BT20-09
Gipfeltour Köllenspitze in den Tannheimer Bergen (2.220m )
Jochen Metzen

Inzwischen ist für viele die Köllenspitze (oder Köllespitze, Kellespitze) als der Berg mit dem anspruchsvollen Klettersteig bekannt. Aber auch der Normalweg hat es in sich. Zunächst wandert man auf nahezu einfachsten Bergpfaden bis zum Gimpelhaus und weiter auf bestens ausgetretenen Spuren in Richtung Köllenspitze/Gehrenspitze. Wir queren einige Felsen (Steinschlaggefahr!) und gelangen bald auf den Grat. Bereits hier ist die Aussicht auf imposante Felsen und das Tal weit unterhalb beeindruckend. Ab hier wird es jedoch auch anspruchsvoller. Zunächst geht es in leichterem Schrofengelände entlang des Grates, bis wir die erste Schlüsselstelle erreichen. Ein schmaler Kamin muss abgeklettert werden, die wenigen Züge auf unbeschreiblich blank pollierten Stufen hat schon so manche zum Umkehren bewogen. Die Stelle ist nicht ausgesetzt, muss aber zwingend geklettert werden. Anschließend wird ein weiteres Schrofen-/Geröllfeld gequert, bevor der finale Anstieg wartet. Durch eine weitere Rinne (Steinschlag!!) geht es vorwiegend in leichter Kletterei bergauf, die Schlüsselstelle wurde durch massive Tritte und ein Stahlseil entschärft. Für Unerfahrene dürfte aber auch dieser Abschnitt etwas knifflig sein – speziell im Abstieg. Belohnt wird das ganze mit einer phänomenalen Aussicht in die umliegende Täler, auf die Zugspitze und die zahllosen Gipfel der Alpen. Der Abstieg erfordert anschließend noch einmal volle Konzentration – hier sollte jeder unbedingt darauf achten, keine Steine loszutreten! Der kleine Kamin (erste Schlüsselstelle im Aufstieg) ist im Abstieg dafür deutlich leichter.

Voraussetzungen: absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, leichte Kletterei, Kondition für ca. 1.100 Hm im Auf- und Abstieg. Teilnahme an der Vorbesprechung.
Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Kursleiter: Jochen Metzen
Anmeldeschluss: 31.05.2020
Ausrüstung: Bergschuhe und normale Wanderausrüstung zusätzlich einen Helm.

Vorbesprechung: Termin wird noch bekannt gegeben
Abfahrt: 06:00 Uhr Parkplatz, Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: 15,- €

BT20-10
Anspruchsvolle Hochgebirgswanderung
Werner Pätz

13.08. Fahrt ins Zillertal zur Gerlosplatte-Finkau (Höhe 1500m). Parken dort, Aufstieg zur Zittauer Hütte (2329m). Übernachtung da (Lager).
14.08. Aufstieg zur Roßkarscharte (2684m), Überschreitung und Abstieg zur Richterhütte (2374m), Übernachtung in der Hütte
15.08. Abstieg zum Krimmler Tauernhaus (1627m). Übernachtung
16.08. Lange Wanderung nach Krimml (1080m) – oder mit dem Hüttenbus zu den Krimmler Wasserfällen. Rückfahrt nach Landsberg

Voraussetzungen: absolute Trittsicherheit, Kondition für 1100 Hm pro Tag in der angegebenen Höhe
Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Kursleiter: Werner Pätz
Anmeldeschluss: 03.08.2020
Ausrüstung: entsprechende Hochgebirgsausrüstung – stabiles Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, priv. Verpflegung, ausreichend Getränke

Vorbesprechung: 10.08.2020 im AV Heim
Abfahrt: Treffpunkt 06:00 Uhr AV Heim
Teilnahmegebühr: wird noch bekannt gegeben

September 2020:
BT20-11
Singles on Tour
Frank Wipper

Du hast Lust, zusammen mit gleichgesinnten Singles im Alter von 35-55 ein herrliche Bergtour zu verbringen? Mit einem Überraschungsziel: „Der Weg ist das Ziel“. Es bleibt viel Zeit auf dem Weg zum gemeinsamen Ratschen, Lachen und Kennenlernen.

Voraussetzungen: Kondition für bis zu 8 Stunden Gehzeit, max. 1200 Hm im Aufstieg, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen
Kursleiter: Frank Wipper
Anmeldeschluss: 28.08.2020
Ausrüstung: Bergschuhe und Wanderausrüstung für alpines Gelände

Abfahrt:
6:30 Uhr Parkplatz Krankenhaus Landsberg nördl. Teil
Teilnahmegebühr: 15,- €

BT20-12
Ifenüberschreitung – Gottesackerplateau
Frank Wipper

Der Hohe Ifen (2230m) ist der ungewöhnlichste Allgäuberg. Eine grüne, vom Gipfel sich sanft nach Süden neigende Hochfläche stürzt auf allen vier Seiten mit zwar niedrigen, aber oft senkrechten Wänden ab. Im Norden ist das herrliche Gottesackerplateau vorgelagert. Der Blick vom Gipfel über die Weiten des Gottesackerplateaus und der Allgäuer Bergwelt ist besonders eindrucksvoll.  Wir starten vom Mahdtalhaus über das Plateau zum Gipfel des Ifen und steigen über die Schwarzwasserhütte zu unserem Ausgangspunkt ab.

Voraussetzungen: sehr gute Kondition für bis zu 8 Stunden Gehzeit, ca. 1200 Hm im Aufstieg, absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, leichte Klettereien (I nach UIAA)
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Kursleiter: Frank Wipper
Anmeldeschluss: 28.08.2020
Ausrüstung: Bergschuhe und Wanderausrüstung für alpines Gelände

Abfahrt:
6:00 Uhr Parkplatz Krankenhaus Landsberg nördl. Teil
Teilnahmegebühr: 15,- €

BT20-13
Bike&Hike - Ein Landsberger Hüttenbesuch durch und durch umweltfreundlich
Jochen Metzen

Wir wollen umweltfreundlich unsere Sektionshütte im Tannheimer Tal besuchen. Was unsere “Alten” konnten, wollen wir auch versuchen. Mit dem Rad von Landsberg über Haus Reichenbach, Nesselwang (erste Übernachtung, 1. Tag ), weiter über Jungholz ins Tannheimer Tal zum Vilsalpsee. Hier treffen wir auf die Kursteilnehmer BT 20-14. Gemeinsamer Aufstieg zur LL Hütte (zweite Übernachtung 2. Tag). Wir erleben die Nacht der Hirschbrunft!

Am 3. Tag Abstieg und Rückfahrt über´s Engetal nach Pfronten, Füssen und weiter zurück nach Landsberg. (Zur Sicherheit evtl. Bustransfer nach Landsberg für die, die es nicht ganz schaffen)

Alternativ: Abstieg am 3. Tag über das Birkental (organisierter Radtransfer von Talstation MSB zum Abfahrtspunkt nach Rauth). Ab Rauth mit dem Rad nach Weißenbach und am Lech entlang nach Reutte. Von dort mit dem Zug nach Landsberg.

Teilnahme an jedem Haltepunkt, hin oder zurück, möglich.

Voraussetzungen: Teilnahme am Vorgespräch, gute Kondition, Spaß an einem Experiment, leichte Bergwanderausrüstung und natürlich ein Rad (Normales Tourenrad oder E-Bike). Die Tourenradfahrer geben das Tempo an!
Teilnehmerzahl: max. 15
Kursleiter: Jochen Metzen
Anmeldeschluss: 31.12.2019
Ausrüstung: normales Berg und Radlerequipment

Vorbesprechung: im Januar 2020 nach Absprache.
Abfahrt: 09:00 Uhr am Dittl Parkplatz Erpftinger Str.
Teilnahmegebühr: ca.150,-€, eine individuelle Kostenermittlung kann erst nach dem Vorgespräch erfolgen.

Sektionsfahrt:
BT20-14a
Zur Hirschbrunft auf die Landsberger Hütte
- Aufstieg von der Bergstation Neunerköpfle
Franz Wiedemann
Nach dem 90er Hüttenjubiläum im Vorjahr planen wir eine große Unternehmung zur herbstlichen Hirschbrunft. Mehrere Wanderleiter wirken mit und bieten unterschiedliche Aufstiegsrouten zur Hütte an. Das Hüttenteam verpflegt uns am Abend mit einem Mehr-Gänge-Menu zum Thema “Hirsch”, anschließend geht es noch einmal ins Freie (Stirnlampen nicht vergessen). Wir versuchen, die Hirsche zu beobachten – selbstverständlich mit gebührendem Abstand.
Dieser Kurs hat als Aufstieg den Weg von der Bergstation Neunerköpfle gewählt. Wir sparen den Aufstieg und nutzen die Bergbahn. Oben angekommen sind wir in etwa 3 bis 4 Stunden bei der Landsberger Hütte. Diese Route ist auch für Familien geeignet.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für eine Gehzeit von ca. 3 bis 4 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Kursleiter: Franz Wiedemann
Anmeldeschluss: 08.08.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung

Abfahrt: 07:00 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Strasse, Landsberg am Lech
Teilnahmegebühr: 100,- € im Preis enthalten sind: Fahrtkosten, Gepäcktransport zur Hütte, Wanderleitung, Übernachtung, Halbpension (Kosten für die Bergbahn zum Neunerköpfle sind nicht enthalten)

BT20-14b
Zur Hirschbrunft auf die Landsberger Hütte
- Aufstieg von Rauth über das Birkental
Thomas Krobbach
Nach dem 90er Hüttenjubiläum im Vorjahr planen wir eine große Unternehmung zur herbstlichen Hirschbrunft. Mehrere Wanderleiter wirken mit und bieten unterschiedliche Aufstiegsrouten zur Hütte an. Das Hüttenteam verpflegt uns am Abend mit einem Mehr-Gänge-Menu zum Thema “Hirsch”, anschließend geht es noch einmal ins Freie (Stirnlampen nicht vergessen). Wir versuchen, die Hirsche zu beobachten – selbstverständlich mit gebührendem Abstand.
Wir wählen den Aufstieg von Rauth über das Birkental. Dieses ist landschaftlich äußerst reizvoll und weitgehend “wandererfrei”. Nachdem als alpine Einlage das Krottental mit seiner gesicherten Bachüberquerung gemeistert ist, laufen wir über Bergpfade stetig bergauf, Leilachspitze und Südostseite der Lachenspitze im Blick. Vielleicht treffen wir hier schon auf erste “aktive” Hirsche.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für eine Gehzeit von ca. 5 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 12 Personen
Kursleiter: Thomas Krobbach

Anmeldeschluss: 08.08.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung

Abfahrt: 07:00 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Strasse, Landsberg am Lech
Teilnahmegebühr: 100,- € im Preis enthalten sind: Fahrtkosten, Gepäcktransport zur Hütte, Wanderleitung, Übernachtung, Halbpension

BT20-14c
Zur Hirschbrunft auf die Landsberger Hütte
- Aufstieg vom Vilsalpsee über Schrecksee
Ulrich Kohler
Nach dem 90er Hüttenjubiläum im Vorjahr planen wir eine große Unternehmung zur herbstlichen Hirschbrunft. Mehrere Wanderleiter wirken mit und bieten unterschiedliche Aufstiegsrouten zur Hütte an. Das Hüttenteam verpflegt uns am Abend mit einem Mehr-Gänge-Menu zum Thema “Hirsch”, anschließend geht es noch einmal ins Freie (Stirnlampen nicht vergessen). Wir versuchen, die Hirsche zu beobachten – selbstverständlich mit gebührendem Abstand.
Dieser Kurs hat als Aufstieg den Weg vom Vilsalpsee über Schrecksee zur Landsberger Hütte. Der von allen Varianten längste Weg mit einer Gehzeit von etwa 6 Stunden führt aussichtsreich in einem grossen Bogen zur Sektionshütte. Unterhalb Gaishorn und Rauhhorn haben wir unser Ziel zwar schon im Blick, werden es aber erst am frühen Nachmittag erreichen.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für eine Gehzeit von ca. 6 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 12 Personen
Kursleiter: Ulrich Kohler
Anmeldeschluss: 08.08.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung

Abfahrt: 07:00 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Strasse, Landsberg am Lech
Teilnahmegebühr: 100,- € im Preis enthalten sind: Fahrtkosten, Gepäcktransport zur Hütte, Wanderleitung, Übernachtung, Halbpension

BT20-14d
Zur Hirschbrunft auf die Landsberger Hütte
- Aufstieg über den klassischen Weg über Traualpsee
Jochen Metzen
Nach dem 90er Hüttenjubiläum im Vorjahr planen wir eine große Unternehmung zur herbstlichen Hirschbrunft. Mehrere Wanderleiter wirken mit und bieten unterschiedliche Aufstiegsrouten zur Hütte an. Das Hüttenteam verpflegt uns am Abend mit einem Mehr-Gänge-Menu zum Thema “Hirsch”, anschließend geht es noch einmal ins Freie (Stirnlampen nicht vergessen). Wir versuchen, die Hirsche zu beobachten – selbstverständlich mit gebührendem Abstand.
Dieser Kurs hat als Aufstieg den klassischen Weg vom Vilsalpsee über Traualpsee zur Landsberger Hütte. Da hierfür maximal 2,5 Stunden benötigt werden, bleibt genug Zeit für naturkundliche Erläuterungen.

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für eine Gehzeit von ca. 2,5 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Kursleiter: Jochen Metzen
Anmeldeschluss: 08.08.2020
Ausrüstung: übliche Bergausrüstung

Abfahrt: 07:00 Uhr Parkplatz Max-Friesenegger-Strasse, Landsberg am Lech
Teilnahmegebühr: 100,- € im Preis enthalten sind: Fahrtkosten, Gepäcktransport zur Hütte, Wanderleitung, Übernachtung, Halbpension

Anregungen erwünscht

Auf den vergangenen Touren wurden wir von Teilnehmern gelegentlich darauf angesprochen, doch mal die ein oder andere konkrete Tour anzubieten. Wir greifen dieses gerne auf und bieten allen Wanderinteressierten an, ihren „Herzenswunsch“ an die Geschäftsstelle unter info@dav-landsberg.de zu mailen. Die eingereichten Vorschläge werden hier gesammelt und anschließend ausgewertet. Vielleicht kommt dann noch kurzfristig was zusammen.

Darüber hinaus haben wir geplant, an bisherige Teilnehmer Rundmails über weitere Wanderangebote oder noch freie Plätze zu verschicken. Wer auch hier aufgenommen möchte, der kann gerne die obige Email-Adresse kontaktieren.

Bergwandern2

Zurück
JETZT SKIKURS BUCHEN