Alpine Theorieausbildung

Theorieabend Grundlagen Schneeschubergsteigen verschoben auf 07.12.2017 um 19 Uhr

Der Thoerieabend (Kurs-Nr. T 18-01) muss leider verschoben werden, neuer Termin ist Donnerstag, 07.12.2017 um 19 Uhr im DAV Heim. Kursgebühr €…

Problem Online-Anmeldung – bitte folgende Links verwenden

Derzeit haben wir ein Problem bei der Online-Anmeldung, unserer Programmierer kümmert sich bereits darum. Bitte vorläufig folgende Links verwenden: Skibergsteigen Schneeschuhbergsteigen Alpine…

Ihre Ansprechpartner

Lawine, Erste Hilfe Alpin, Orientierung & Co.

Interessant für alle, die im Winter aktiv werden, ist natürlich das Thema Skitour, sowie Pisten- und Variantenfahren. Hier wird in theoretischen und praktischen Einheiten vor allem das Thema Lawine angesprochen.

Oder schon mal was von Entfernungsbestimmung, Ape@Map oder LVS-Suche gehört? Nicht, aber trotzdem in den Bergen unterwegs? Na, dann aber ab zur Alpinen Theorieausbildung des Deutschen Alpenvereins Sektion Landsberg am Lech!

Die Sektion Landsberg am Lech möchte dich genau in diesen Themen fortbilden und unterstützen. Die Veranstaltungen finden grundsätzlich im Alpenvereinsheim Landsberg statt. Terminliche Änderungen werden über die Homepage der DAV Sektion Landsberg rechtzeitig bekannt gegeben.

Euer Armin Reich-Gambal

Theorieausbildung1

Good to know

7500
FÜLs in 355 Sektionen
1500
Bergwachteinsätze
12
Theoriekurse
120
Tödliche Lawinenunfälle

„Sanfte Technik und optimale Tourenplanung
sind die Basis für ein positives Bergerlebnis.“

Peter Randelzhofer

Unsere Veranstaltungen 2017/2018

Bei Veranstaltungen, die von Referenten der Sektion durchgeführt werden, erheben wir für DAV Mitglieder eine Teilnahmegebühr von 3,-€, für DAV Nichtmitglieder 5,-€ pro Veranstaltung. Dieser Betrag ist vor Ort zu entrichten.

Dezember 2017:
T 18-01
Grundlagen des Schneeschuhbergsteigens
Thomas Krobbach

Überlegst du, dir in der kommenden Saison eigene Schneeschuhe anzuschaffen? Läuft man auf Schneeschuhen eigentlich anders, als nur mit Bergschuhen? Was muss ich bei der Tourenplanung beachten? Ist ein LVS-Set bei einer Schneeschuhtour übertrieben? Zur Einstimmung in die Thematik werden Bilder von Schneeschuhtouren der vergangenen Jahre gezeigt. Anschließend schauen wir uns verschiedene Schneeschuhmodelle an und diskutieren die unterschiedlichen „Features“. Zweckmäßige Bekleidung/Ausrüstung ist auch ein Thema sowie eine „Trockendemo LVS-Set“. Lawinenkunde usw. werden nur kurz angerissen, denn dafür gibt es eigene Seminare, aber der Aspekt der Naturverträglichkeit (Stichwort Tourenplanung) wird ausführlich erläutert.

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)

Januar 2018:
T 18-02
Lawinen- und Schneekunde
Bastian Gerling

Ob und welche Lawinenart (Schneebrett, Gleitschnee….) eine Bedrohung für den Wintersportler darstellt, ist vor allem von Schneedeckenaufbau, Geländebeschaffenheit und Wettereinflüssen abhängig. An diesem Abend wollen wir uns „die Lawine“ etwas genauer anschauen und herausarbeiten, unter welchen Bedingungen es für uns Wintersportler heikel wird. Denn wer das Zusammenspiel „kritischer“ Faktoren durchblickt, kann die Gefahr durch Lawinen besser einschätzen. Lawinenabgänge sind zwar nicht alltäglich doch eine ernste Bedrohung für alle die gerne bei Schnee unterwegs sind. Inhalt: Lawinenarten und deren Auslösemechanismen, Entstehung instabiler Schneedecken.

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich

T 18-03
Lawinenlagebericht und Risikomanagement
Jürgen Worlitzer

Entscheidungen über die in einem Hang bestehende Lawinengefahr erfolgen unter Unsicherheit, da bis heute nicht sicher vorhergesagt werden kann, ob und wo ein spezifischer Hang Schwachstellen aufweist und ob diese Schwachstellen durch Begehung und Befahrung als Lawine ausgelöst werden können. Damit ist der Wintersportler jedoch nicht hilflos ausgeliefert, ganz im Gegenteil: Die derzeitigen Entscheidungshilfen wie dem Lawinenlagebericht in Verbindung mit der „Snow Card“ erlauben es sehr wohl, Gefahrenstellen zu identifizieren und sich entsprechend zu verhalten. Durch die Fragen „Wie?, Wo?, Was?“ lassen sich die Kerninformationen des Lawinenlageberichtes strukturieren und leichter aufnehmen, um ein klares Bild der Gefahr zu erzeugen.

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich


T 18-04
Tourenplanung und „Lawinenprobleme“
Bastian Gerling

Tourenplanung und „Lawinenprobleme“ Ziel dieses Abends ist die Vermittlung einer Struktur für die Beurteilung des Lawinenrisikos. Sozusagen eine Art „Verhaltensempfehlung“ im winterlichen Gelände. Basierend auf dem Lawinenlagebericht und mit Hilfe der SnowCard lernen wir auf Fakten basierte Entscheidungen zu treffen. Hierbei hilft die sogenannte 3×3 Methode, eine Art Leitfaden von der Tourenplanung bis hin zur Entscheidung im Einzelhang. Zusätzlich sprechen wir die „typischen Lawinenprobleme“ durch. Diese werden seit letztem Jahr von den Lawinenwarnzentralen in ihren Berichten angegeben und beschreiben welches Problem in Zusammenhang mit der Lawinengefahr aktuell vorherrscht.

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich

T 18-05
Der Lawinenlagebericht in der Praxis
Dumm gelaufen: Gehört, gelesen und dann?
Jürgen Worlitzer

Der Lawinenlagebericht zuweilen auch ein Buch mit 7 Siegeln: „geringe Zusatzbelastung“, „Schwimmschnee unter dünnen Krusten“, „eingeschneiter Oberflächenreif“, „Setzungsgeräusche und Rissbildung“, „Anstieg der Gefahr im Tagesgang“, „Altschnee vom Frühwinter“, „Achtung: Erster Schönwettertag nach Neuschnee“, Wichtig für mich? Oder unerheblich? „Wer den Lawinenlagebericht ignoriert, der handelt fahrlässig!“ So sieht es die Rechtsprechung. „Nur wer den LLB wirklich gelesen und verstanden hat, weiß was ihn im Gelände erwartet!“ So sehen es erfahrene Bergführer. Also beleuchten wir die Details des Lawinenlageberichts, damit wir unterwegs möglichst keine Überraschungen erleben, ob als Tourengeher, Freerider, Variantenfahrer oder Schneeschuhgeher.

Voraussetzung: Kurs „Lawinenlagebericht und Risikomanagement“

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich

T 18-06
VS-Suche und Lawinenrettung
Christian Stechele

Die Notfallsituation auf Skitour ist eingetreten! Wie muss nun gehandelt werden? Wie kann ich strategisch vorgehen? Was können die Kameraden machen? Besteht die Gefahrensituation weiterhin für die Gruppe? Kennenlernen von den Grundlagen bei der Kameradenrettung. Aktuelles Update incl. Vorstellung der Lehrmeinung des DAV mit Demovideo.

Inhalte der Theorieausbildung:

• Strategisches Verhalten nach Lawinenabgang
• Einführung in die Handhabung des VS-Gerätes
• Vorstellung der Suchphasen
• Demo: ABS-Lawinen-Airbag
• Grundlagen der LVS- Rettung

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich

Theorieausbildung1

LVS 18-01
LVS-Training auf der Kuhalm
(LEVEL 1 - Basisschulung)
Christian Stechele

Basisschulung – Umgang mit der persönlichen LVS-Ausrüstung

Mittlerweile ist der LVS-Tag ein wichtiger Bestandteil des Ausbildungsprogrammes der Abteilung Skibergsteigen. An diesem Tag besteht für jeden Wintersportler (Skibergsteiger oder Schneeschuhgeher) die Möglichkeit aktuelle LVS- Geräte auszuprobieren und verschiedene Verschüttungsszenarien durchzuspielen. Richtiges sondieren und schaufeln werden bei den angebotenen Workshops intensiv ausprobiert. Der Aufstieg zur Kuhalm erfolgt über leichtes Gelände ca. 1,5 Stunden. Brotzeit bitte selbst mitbringen. Der Tag endet dann gemütlich mit einer Einkehr.

Beachte: Sollte das Wetter die Veranstaltung nicht zulassen, wird diese kurzfristig per Email am Veranstaltungstag um 06:30 Uhr abgesagt.

Voraussetzungen: Kondition für 1,5 Stunden Aufstieg über einen Forstweg per Ski bzw. mit Schneeschuhen zur Kuhalm.
Teilnehmerzahl: max. 35 Personen

Treffpunkt: 07.30 Uhr am Lustberghof, dort werden dann Fahrgemeinschaften gebildet
Teilnahmegebühr: 13,- € (inkl. LVS- Leihausrüstung (Schaufel, Sonde, VS-Gerät)

März 2018:
T 18-07
Grundlagen Klettersteige
Darko Tomazic

Das Klettersteiggehen erfreut sich großer Beliebtheit, ermöglicht es doch ein spannendes Naturerlebnis im ausgesetztem Gelände. Kenntnisse im Umgang mit dem Klettersteigset, Sicherungstechniken, die richtige Ausrüstung sowie Schwindelfreiheit, sicheres Gehen im alpinen Gelände und Wetterkunde sind Voraussetzungen für eine unfallfreie und genussvolle Klettersteigtour.  Inhalt: Vermittlung von Kenntnissen zur Material- und Sicherungskunde, Tourenplanung, Wetterkunde, die eine selbstständige Durchführung von Klettersteigtouren ermöglichen.

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)
Anmeldung: nicht erforderlich

April 2018:
T 18-08
Mountainbike Schraubertheorie
Peter Richter

Welches Werkzeug ist für den Hausgebrauch sinnvoll? Welches Werkzeug sollte ich auf Tour mitführen? Welche Ersatzteile muss ich dabei haben?

Voraussetzung: Anmeldung erforderlich!

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 3,– (Nichtmitglieder € 5,–)

T 18-09
Mountainbike Schrauber und Pflegepraxis als Workshop
Peter Richter

Welche Reparaturen kann ich zu Hause selbst durchführen? Mit welchen Problemen sollte ich einen Werkstattprofi einschalten? Wie helfe ich mir auf Tour?

Voraussetzung: Anmeldung erforderlich! Eigenes Mountainbike und vorhandenes Werkzeug mitbringen Schrauber Bekleidung nicht zwingend aber sinnvoll ist der Besuch der vorhergehenden Theorieabende.

Ort: Kajakhütte Landsberg
Zeit: 10:00-15:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 10,– (Nichtmitglieder € 15,–)

Teilnehmen
T 18-10
Erste Hilfe im Alpinen Gelände
Theorie und Praxis
Stephan Mayer
2 Abende Theorie:
Die Erste Hilfe in Alpinem Gelände stellt den Ersthelfer vor vielfältige Herausforderungen. Die Kameradenhilfe stellt aber einen sehr wichtigen und elementaren Teil der Rettungskette dar. Um den Teilnehmern die nötige Sicherheit im Falle eines Falles zu geben werden in diesem Kurs speziell die Probleme in alpinen Notsituationen aufgegriffen. Eine in Notsituationen entstehende Gruppendynamik wird dabei ebenso berücksichtigt werden, wie der einzelne Ersthelfer. Inhalte der Theorieausbildung:

• Grundlagen (Rettungskette, Notsignale etc.)
• Basismaßnahmen
• Stabile Seitenlage, Helmabnahme
• Herz Lungen  Wiederbelebung
• Versorgung von Wunden und Knochenbrüchen
• Akute Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall)

Termin Teil 1: Montag, 23.04.2018, 19:00 Uhr
Termin Teil 2: Mittwoch, 25.04.2018, 19:00 Uhr

1 Tag Praxis
Aufbauend auf Teil 1 und 2 wird in diesem Teil die Praktische Umsetzung im Gelände geübt. Die Teilnehmer sollen dabei die notwendige Sicherheit im Umgang mit Verletzten oder erkrankten Kameraden erlangen.

Termin Teil 3: Samstag, 05.05.2018 9:00 – 16:00 Uhr

Teilnehmer: max. 15 Personen
Ort: AV-Heim Landsberg (Teil 1 und 2), Teil 3 wird noch bekanntgegeben
Referent: Stephan Mayer (Dozent im Rettungsdienst BRK, Ausbilder, Erste Hilfe und Bergrettung Bergwacht Bayern, Heeresbergführer)

Kursgebühr für beide Theorieteile und Praxisteil: € 30,– (Nichtmitglieder € 40,-)

Teilnehmen

T 18-11
Back to Basic - Mountainbike Tourenplanung mit Karte
Michael Rauch

Schnell eine gpx Datei aus dem Internet runterladen und mit GPS die Tour navigieren … heutzutage ganz normal. Aber was wenn man plötzlich umplanen muss, oder der Akku ist leer… Die inzwischen altmodische Karte ist immer noch die Grundlage der Tourenplanung. Karten richtig lesen, planen mit Karte, Entfernungen, Wege und Schwierigkeiten richtig einschätzen. Wie lange brauch ich überhaupt für meine Tour? Mit diesen Themen beschäftigen wir uns in der 2-stündigen Theorieeinheit. Jeder darf gerne eigenes Kartenmaterial mitbringen und jeder darf selber planen, einen Zeitplan aufstellen und ein Höhenprofil zeichnen. Wir vermitteln euch die Grundlagen dazu  Mitbringen: wenn vorhanden Kartenmaterial, Planzeiger, Lineal, Faden und natürlich gute Laune.

Voraussetzung: Anmeldung erforderlich!

Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 19:00 Uhr
Unkostenbeitrag: € 8,– (Nichtmitglieder € 12,–)

Juni 2018:
T 18-12
Ape@Map – Outdoornavigation mit dem Smartphone
Armin Reich-Gambal

Unterwegs den Weg beim Wandern, Mountainbiken oder Skitourengehen nicht zu verlieren, ist wichtig. Sehr wichtig. Seit ein paar Jahren haben nun Smartphones ihren Siegeszug angetreten, allen voran die Samsungs Galaxy-Serie. Nachdem das Smartphone schon aus Sicherheitsgründen immer am Berg dabei ist und sich die GPS-Qualität der aktuellen Telefone gewaltig gesteigert hat, war es daher nur eine Frage der Zeit, bis Apps erscheinen, die einem das Navigieren unterwegs vereinfachen. Unter anderem die App ape@map. In diesem Workshop wird speziell auf ape@map eingegangen, da es mittlerweile zu einem unverzichtbaren Begleiter für Touren geworden ist.

Inhalte des Workshops:

• Bedienung und Suchfunktionen von ape@map
• Trackaufnahme & Navigation
• Wie finde ich Touren in meiner Nähe?
• Karte am Handy öffnen & Karte vorladen
• Welche Karten stehen zur Verfügung

Voraussetzung: Anmeldung erforderlich! Kostenlose ape@map Version bereits auf das eigene Smartphone oder Apple iPhone geladen.

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Ort: AV-Heim Landsberg
Zeit: 18:00 – 22:00 Uhr
Kursgebühr: € 10,– (Nichtmitglieder € 15,–)

 

Zurück
JETZT SKIKURS BUCHEN