Bergtouren & Bergwandern

Ihre Ansprechpartner

Bergwandern ist…

… packendes Abenteuer und stille Entschleunigung. Eroberung und Entdeckung. Bewegung und Begegnung – mit der Natur, mit anderen Menschen und mit uns selbst. Mit jedem Schritt lassen wir den Alltag und seinen Trott hinter uns, fühlen uns freier und verbinden uns ein Stück mehr mit der Natur. Es ist wie ein Zurückkehren: Wir sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen mit einer Klarheit, die uns vielleicht abhanden gekommen ist. Hinter jeder Wegbiegung warten neue erhebende Ausblicke auf uns und dann irgendwann das beflügelnde Gefühl: angekommen zu sein.

Egal ob jung oder schon älter, trainiert oder untrainiert – unsere ausgebildeten DAV-Wanderleiter (von Mitte 30 bis über 75 Jahren) stecken jede/n mit ihrer Begeisterung für die Großartigkeit des Bergwanderns an.

Auf dass sich unser Speicher mit Faszinationen und Bildern auflädt, von denen wir träumen können – bis zum nächsten Mal!

Euer Thomas Krobbach mit allen Wanderleitern

Bergwandern1

Einige interessante Fakten zum Wandern

10
Bergtouren 2017
588
potentielle Alpenvereinshütten
360°
Panoramablick
100%
Gemeinschaftserlebnis

 

„Wandern ist die Rückeroberung der Erde und auf
dieser Erde kann ruhig auch das beste Bett stehen.“

Siegfried Sterner

 

Ausblick auf den Sommer 2017

Bei allen Touren ist ein Mindestmaß an Kondition für die angegebenen Gehzeiten Grundvoraussetzung, ebenso Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der Max-Friesenegger-Straße. Er liegt verkehrstechnisch günstig und nicht benötigte Fahrzeuge können hier kostenlos stehen bleiben. In der Regel werden Fahrgemeinschaften gebildet, dies setzt voraus, dass ausreichend Teilnehmer bereit sind, ihr Fahrzeug (gegen Entgelt) für die Unternehmung zur Verfügung zu stellen.

Die Kosten für die Verpflegung übernimmt jeder Teilnehmer selbst, ebenso die Kosten für evtl. vorgesehene Übernachtungen. Je nach Situation können Gebühren für Parkplatz, Maut, Seilbahn etc. entstehen, diese werden anteilig auf die Teilnehmer umgelegt, ebenso die Fahrtkosten.

Weitergehende Informationen zur Tour sind ausschließlich direkt beim jeweiligen Wanderleiter per Mail oder telefonisch erhältlich.
Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

Juni 2017:
BT 01
Albschäferweg – „Ich wollt ich wär ein Schaf“
Franz Wiedemann

Eine kultur- und naturkundliche Wanderung in der schwäbischen Alb: Naturerlebnisreiche, leichte mehrtägige Wanderung auf dem Albschäferweg. Auf den Spuren der Schäfer durch typische Landschaftsräume der schwäbischen Alb. Auf dem prämierten Fernwanderweg, vorbei an Schafhöfen, Magerwiesen, Wacholderheiden und wildromantischen Tälern. Start ist Giengen an der Brenz, von dort wandern wir bis Stetten ob Lonetal mit dem Archäopark. Wir übernachten. Dann weiter bis Anhausen mit Charlottenhöhle und Domäne Falkenstein. Wir treffen einen Ortsansässigen, der uns viel über Land und Leute erzählen kann. Kosten für Fahrt, Essen und Übernachtung und evtl. Eintritte sind von jedem selbst zu tragen.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, evtl. Rucksackverpflegung, Kondition für ca. 6 Stunden täglich
Vorbesprechung: 25. Mai 2017 um 18.30 Uhr im Alpenvereinsheim

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 22.05.2017

Abfahrt: 07:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: 20,- €

BT 02
Rundwanderung im Pfrühlmoos
Michi Hofinger
vertreten durch
Ulrich Kohler

Ausgangspunkt Eschenlohe, mittlere Rundwanderung in einer artenreichen Moor- und Auwaldgesellschaft.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung, Gehzeit im flachen Gelände ca. 4 Stunden.
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Anmeldeschluss: 01.06.2017

Abfahrt: 08:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr:  10, – €

BT 03
Durchs Friedergries zur Friederspitz
Ulrich Kohler

Durch die einmalige alpine Wildflusslandschaft des Friedergrießes zum Frieder, dem einfachsten 2.000er der Ammergauer Alpen. Die Tour beginnt am ehemaligen Zollhaus in Grießen (816m NN).Von dort über Forstwege ins Friedergrieß, das wir queren. Danach folgen wir auf etwa 1.200m der Friederlaine aufwärts. Danach geht es in vielen engen Kehren durch Schneeheide-Kiefernwälder und Latschenfelder zum Scharfeck (1.700m). Danach queren wir die Hochfläche mit Gaistal und Lausbichel und steigen auf zur Friederspitz (2.049m). Die Querung zum gleich hohen Zwillingsgipfel Frieder können wir dann noch anschließen. Beim Rückweg steigen wir zum Rotmoos ab und von dort dann weiter zur Ochsenhütte.

Voraussetzungen:  Trittsicherheit, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung, Kondition für ca.4,5 Stunden und 1.300 Höhenmeter Aufstieg. Für den Rückweg sind nochmals 3h angesetzt.
Vorbesprechung:   keine

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 07.06.2017

Abfahrt: 07:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: 10,- €

BT 04
Ammergauer Gipfeltour
Katrin Kaufhold

Diese aussichtsreiche und recht lange Genusstour startet am Schloss Linderhof und führt hinauf zu den Pürschlinghäusern. Mit einem Abstecher auf den Teufelsstättkopf geht es weiter über das Laubeneck zum Hennenkopf. Ein paar ausgesetzte und abschüssige Stellen sowie schöne Kraxeleien gilt es auf dem Weg zu meistern. Nach dem Abstieg vom Hennenkopf auf den Höhenweg geht die Tour in Richtung Brunnenkopfhäuser weiter, wo wir einkehren können. Der Abstieg erfolgt schnell und einfach auf breitem Weg zurück zum Schloss Linderhof.

Voraussetzungen: Unbedingt erforderlich: Trittsicherheit, Kondition für mind. 1.000 Hm, Gehzeit ca. 7 Stunden.
Vorbesprechung: keine

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Anmeldeschluss: 20.06.2017

Abfahrt: 07:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: 10,- €

BT 05
Botanische Rundwanderung
Michi Hofinger
vertreten durch
Thomas Krobbach

Botanische Rundwanderung von Holzgau im Lechtal durch das Hohenbachtal auf das Mädeljoch (1947 m) und übers Rothornjoch (2158) zur Jöckelspitze (2226 m). Abstieg über Windegg nach Holzgau.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung. Kondition für ca. 7 Stunden reine Gehzeit.
Vorbesprechung: keine

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 22.06.2017

Abfahrt: 06:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: 10,- €

Juli 2017:
BT 06 - Tour ist abgesagt
Nagelfluhkette (Allgäu)
Werner Pätz

Aussichtsreiche aber anspruchsvolle Wanderung auf dem Kamm der Nagelfluhkette. Ausgangspunkt: Immenstadt Talstation der Mittagbahn, Aufstieg zum Mittagberg, weiter über Bärenkopf, Steineberg zum Stuiben. Abstieg über Grundalpe ins Steigbachtal und zurück nach Immenstadt.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung. Kondition für ca. 1000 Höhenmeter und Gehzeit von etwa 7 Stunden.

Vorbesprechung: keine

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Anmeldeschluss: 30.06.2017

Abfahrt: 06:00 Uhr, Danzinger Platz, Landsberg.
Teilnahmegebühr: 10,- €

BT 07
Ammergauer Hochplatte
Jochen Metzen

Diese Genusstour bietet eine grandiose Gipfelsicht auf Forggen- und Plansee und eine herrliche Überschreitung mit luftiger Gratwanderung. Ausgangspunkt ist die Almwirtschaft Ammerwald (1.100 m). Von dort durch das Roggenbachtal zum Weitalpjoch (1.780 m) und weiter zur Ammergauer Hochplatte (2.082 m). Der Abstieg erfolgt in einem Rundweg über den Westgrat. Der Gipfelgrat, speziell der Westgrat, ist etwas ausgesetzt und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Voraussetzungen: Erforderlich sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für etwa 1.000 HM. Gehzeit: gesamt ca. 6 Std.
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 11.06.2017

Abfahrt: 07:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr:  10, – €

August 2017:
BT 08
Dachsteinrunde
Thomas Krobbach
Jochen Metzen

Grandiose Umrundung des Hohen Dachsteins (2.995 m ü. NN). Bei vier Hüttenübernachtungen (Guttenberghaus, Dachstein-Südwandhütte, Adamekhütte und Simonyhütte) erleben wir eine abwechslungsreiche Natur. Wir laufen über klassische Bergpfade, betreten Karrenfelder, halten uns an Seilsicherungen fest und genießen die Landschaft. Optische Höhenpunkte sind die vergletscherten Bereiche. Ach ja, wir starten in Obertraun am Hallstätter See und vereinfachen uns Auf- und Abstieg mit der Dachstein-Seilbahn.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung. Kondition für ca. 6 Stunden. Teilnahme an der Vorbesprechung. Vorbesprechung: Dienstag, 25.07.2017, 19.00 Uhr, AV-Heim
Teilnehmerzahl: max. 12 Personen
Anmeldeschluss: 24.07.2017

Abfahrt: 06:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr:  90, – €

September 2017:
BT 09
Der Rottachberg
Franz Wiedemann

Naturerlebnisreiche leichte Rundwanderung beginnend im Dorf Rottach auf der alten Salzstraße. Dann 250 Hm aufwärts. Der Berg ist durch Flyschgestein geprägt, was eine schöne Vegetation verspricht. Müllers Alpe ist unser erstes Ziel. Sehr nette Einkehr. Weiter zur Burgruine mit weitem Blick Richtung Kempten und Illertal. Dann leicht aufwärts zum Falkenstein auf 1115 m. Ein wunderschöner Weitblick belohnt alle Mühen.  Von dort geht`s zurück nach Rottach.

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung, Kondition für ca. 6 Stunden, Trittsicherheit.
Vorbesprechung: keine
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 29.08.2017

Abfahrt: 08:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: € 10,00

BT 10
Zur Hirschbrunft auf die Landsberger Hütte
Thomas Krobbach

Die Hirschbrunft in den Bergen ist immer ein eindrucksvolles Naturerlebnis! Wir starten in Rauth und steigen durch das Birkental auf. Je nach Wetterlage betreiben wir am Samstag Landsberger „Gipfelhopping“ oder begeben uns auf eine Rundwanderung zum idyllischen Schrecksee. Der Abstieg am Sonntag wird vor Ort entschieden. Ferngläser nicht vergessen!

Voraussetzungen: Gutes Schuhwerk, Wetterbekleidung, Rucksackverpflegung, Kondition für ca. 6 Stunden.
Vorbesprechung: keine
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Anmeldeschluss: 11.09.2017

Abfahrt: Freitag, 22.09. um 08:00 Uhr, Parkplatz Max-Friesenegger-Str.
Teilnahmegebühr: € 30,00

Anregungen erwünscht

Auf den vergangenen Touren wurden wir von Teilnehmern gelegentlich darauf angesprochen, doch mal die ein oder andere konkrete Tour anzubieten. Wir greifen dieses gerne auf und bieten allen Wanderinteressierten an, ihren „Herzenswunsch“ an die Geschäftsstelle unter info@dav-landsberg.de zu mailen. Die eingereichten Vorschläge werden hier gesammelt und anschließend ausgewertet. Vielleicht kommt dann noch kurzfristig was zusammen.

Darüber hinaus haben wir geplant, an bisherige Teilnehmer Rundmails über weitere Wanderangebote oder noch freie Plätze zu verschicken. Wer auch hier aufgenommen möchte, der kann gerne die obige Email-Adresse kontaktieren.

Bergwandern2

Zurück
MITGLIED WERDEN